Abriss von Schalt- und Bürogebäude

Wesernetz will das alte Schalthaus und Bürogebäude auf dem Grundstück Rheinstraße 17 bis 27 abreißen. Gebaut werden sollen dort Mehrfamilienhäuser. Der Abriss soll Mitte des Jahres erfolgen. Interessenten für das geräumte Grundstück und das geplante Projekt soll es bereits geben. Foto Rabbel

Foto: Rabbel

Bremerhaven

Schalthaus und Bürogebäude werden abgerissen - Platz für Mehrfamilienhäuser

Von Jürgen Rabbel
31. März 2016 // 08:00

Auf dem Grundstück Rheinstraße 17 bis 27 in Bremerhaven-Geestemünde lässt die SWB-Tochter Wesernetz zwei Gebäude abreißen. Gebaut werden sollen dort mehrstöckige Mehrfamilienhäuser.

Bauvoranfrage für Mehrfamilienhäuser gestellt

Obleich es im Moment noch keinen festen Investor für das angedachte Wohnungsbauprojekt geben soll, ist die Bauvoranfrage bereits relativ konkret gefasst. Danach sollen zwei Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 22 Wohneinheiten gebaut werden. Die Gebäudehöhe soll sich nach der der Nachbarhäuser richten. Vorgesehen sind – laut Bauvoranfrage – ein vierstöckiger und ein fünfstöckiger Komplex, dazu jeweils ein ausgebautes Dachgeschoss.

Bauzustandsdokumentation der angrenzenden Häuser

Da bei Abriss und Neubau Schäden an der Nachbarbebauung nicht ausgeschlossen werden kann, hat Wesernetz ein Ingenieurbüro damit beauftragt, eine sogenannte Bauzustandsdokumentation der angrenzenden Häuser anzufertigen. Mit der Beweissicherung wurde begonnen.

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1630 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger