Der Senat hat die 2G-plus-Regel in Gastronomie, Kultur- und Freizeiteinrichtungen beschlossen.

Der Senat hat die 2G-plus-Regel in Gastronomie, Kultur- und Freizeiteinrichtungen beschlossen.

Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Bremerhaven

Senat beschließt 2G-Plus-Regel und Testpflicht für Kita-Kinder im Land Bremen

18. Januar 2022 // 18:00

Im Bundesland Bremen soll bis zum 13. Februar unabhängig von der Warnstufe die 2G-Plus-Regel gelten. Auch eine Testpflicht für Kita-Kinder wurde beschlossen.

Das beschloss der Senat am Dienstag. Mit der 30. Corona-Verordnung bleiben die bisherigen Regelungen in Bremen und Bremerhaven bestehen. Zusätzlich treten folgende Änderungen in Kraft:

  • Personen ab 6 Jahren müssen im ÖPNV, im Einzelhandel oder bei Veranstaltungen eine OP-Maske, einer Maske der Standards „KN95/N95“, „FFP2“ oder eines gleichwertigen Schutzniveaus (medizinische Gesichtsmaske) tragen.
  • Ab der Warnstufe 2 müssen alle in den oben genannten Einrichtungen eine FFP2 oder KN95/N95-Maske tragen. Schülerinnen und Schüler sind in Schulen ausgenommen.
  • Unabhängig von der Warnstufe gilt bis zum 13. Februar 2022 die 2G-Plus-Regel in Gastronomie, Kultur- und Freizeiteinrichtungen.
  • Kinder dürfen in Kindertagesstätten nur dann betreut werden, wenn sie mindestens drei Mal pro Woche getestet werden. Die Testung kann zuhause oder in den jeweiligen Einrichtungen erfolgen.

Möglicherweise könnten die neuen Regeln schon diese Woche in Kraft treten, sagte ein Sprecher. Das Parlament müsse aber noch zustimmen.. (pm)

Immer informiert via Messenger
Oben-Ohne-Baden in den Schwimmbädern der Region - Seid ihr dafür?
2087 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger