Geld vom Land: Schöne Windjammer, viele Besucher: Die Sail ist eine Werbung für Bremerhaven und bringt viel Geld. Deshalb fördert der Senat die Veranstaltung wieder mit einer Million Euro.

Schöne Windjammer, viele Besucher: Die Sail ist eine Werbung für Bremerhaven und bringt viel Geld. Deshalb fördert der Senat die Veranstaltung wieder mit über einer Million Euro.

Foto: Adebahr

Bremerhaven

Senat fördert die Sail mit über einer Million

Von Klaus Mündelein
21. Februar 2017 // 13:00

Der Senat hat einen Millionen-Zuschuss für die Sail 2020 beschlossen. Er bewilligte eine Million Euro. Dazu kommen 200.000 Euro aus einem Veranstaltungsprogramm des Landes. Nun haben die Organisatoren Planungssicherheit und können mit den Windjammern frühzeitig Charterverträge abschließen. Die Gesamtkosten für die Großveranstaltung werden auf 2,27 Millionen Euro geschätzt. Der größte Batzen stellt tatsächlich die Charter für die großen Segelschiffe dar. 1,13 Millionen Euro werden dafür benötigt.

1,2 Millionen Besucher sollen zur Sail kommen

Die großen Segelschiffe sind begehrt und umworben. Sie locken die vielen Gäste zu jeder maritimen Veranstaltung. Bei der Sail 2015 waren 1,2 Millionen Gäste gezählt worden. Auch bei der Sail 2020 rechnen die Organisatoren mit einer ähnlich hohen Besucherzahl. Darunter sollen sich rund 400000 auswärtige Gäste befinden, die die Veranstaltung mehrfach besuchen. Die zusätzlichen Umsätze von Gastronomie und Einzelhandel durch die Sail werden auf 30 Millionen Euro geschätzt.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1310 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger