Dieses Haus in der Goethestraße wurde in Bremerhaven-Lehe saniert.

Dieses Haus in der Goethestraße wurde in Bremerhaven-Lehe saniert.

Foto: Archivfoto: Donsbach

Bremerhaven

Sie machen Bremerhaven schöner: Stadt vergibt Sanierungspreis

Von Maike Wessolowski
6. Juni 2018 // 07:00

Eine verwahrloste Bremerhavener Immobilie hat Investor Rolf Thörner in ein Schmuckstück im Goethequartier verwandelt - dies hat die Stadt mit dem ersten Preis des Bremerhavener Sanierungspreises gewürdigt, dotiert mit 2500 Euro.

Bauherren Respekt gezollt

Vier private Sanierungen von Ein- und Mehrfamilienhäusern sind am Dienstag im Technischen Rathaus ausgezeichnet worden, vier weitere wurden vorgestellt. Oberbürgermeister Melf Grantz (SPD) und Stadträtin Dr. Jeanne-Marie Ehbauer (parteilos) zollten allen acht Bauherren Respekt für ihren Beitrag zur Stadtentwicklung.

Goethestraße 50 für 800.000 Euro saniert

Investor Rolf Thörner stammt aus Osnabrück, ist Vorstand der Meta AG Bremerhaven und hat das Mehrfamilienhaus Goethestraße 50 aus dem Jahr 1904 für rund 800.000 Euro saniert. "Ich freue mich, dass die Stadt das honoriert." Er habe in den vergangenen zwei Jahren mehrere Immobilien im Goethequartier erworben, die er in Schuss bringen will - in eine "ehemaligen Schrottimmobilie" ziehe er selbst ein.

Alt und neu respektvoll verbunden

Über 1500 Euro kann sich Bauherr Dieter Ulbricht freuen. Das Gebäude in der Lange Straße 80, ebenfalls in Lehe, beherbergt ein Sanitätshaus und sieben Wohnungen. Die Jury  lobte den "respektvollen Umgang mit den historischen Fassaden".

Energieeffizient und barrierefrei

Ein Anerkennungspreis (500 Euro) ging an Klaus Dieter Schulze und Margret Heinking, die ihr Einfamilienhaus in der Osteroder Straße 12 in Speckenbüttel energieeffizient und barrierefrei umgebaut haben. Den gleichen Betrag erhielt Lars Koop für seinen Anbau im Garten im Schiffdorfer Grenzweg 34.

Ausstellung in der "langen Nacht der Kultur" besuchen

Die acht nominierten Projekte aus diesem Jahr sind ab sofort in einer Ausstellung zu den Öffnungszeiten des Technischen Rathauses (Fährstraße 20) sowie in der „Langen Nacht der Kultur“ am Samstag, 9. Juni, von 18 Uhr bis 22 Uhr zu sehen. Am Freitag, 8. Juni, 17 Uhr, öffnet Sieger Thörner das Haus in der Goethestraße 50 für Interessierte.

Immer informiert via Messenger
Freut Ihr euch auf die Maritimen Tage?
125 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger