Scherben in der Schaukel: So sah es am Sonntag auf dem Spielplatz im Speckenbütteler Park aus.

Scherben in der Schaukel: So sah es am Sonntag auf dem Spielplatz im Speckenbütteler Park aus.

Foto:

Bremerhaven

So eine Schweinerei: So sah der Spielplatz in Speckenbüttel aus

Von Lili Maffiotte
3. September 2017 // 18:00

Das ist wirklich traurig: Der Spielplatz an der Allee der heilenden Bäume im Speckenbütteler Park sieht schon wieder aus wie ein Schlachtfeld. Als Besucher mit Kindern am Sonntag dort spielen wollten, ging nichts mehr. 

Verletzungsgefahr

Kleine und große Glasscherben waren im Sand verteilt, die Schaukel voller Scherben und Ketchup auf der Drehscheibe - Kinder konnten auf dem Spielplatz am Sonntag nicht spielen.

Wilde Grillparty

Eltern vermuteten, dass dort eine Grillparty aus dem Ruder gelaufen ist. Außer die Rutsche konnten ihre Kinder nichts auf dem Platz nutzen. Ein Vater denkt darüber nach, eine Anzeige zu erstatten.

Gartenbauamt räumt auf

Immer wieder muss das Gartenbauamt nach den Wochenenden mit schönem Wetter die öffentlichen Grillplätze aufräumen. Sie sehen dann wie Schlachtfelder aus. Doch auch wenn die Nutzer der Grillplätze zu faul sind, ihren Müll wieder wegzuräumen, ist es doch etwas anderes, Glasscherben auf Spielgeräten zu verteilen.

So eine Schweinerei: So sah der Spielplatz in Speckenbüttel aus

Auch in der Schaukel lagen die Scherben. Deshalb konnten die Kinder am Sonntag nicht auf den Spielplatz im Speckenbütteler Park.

Foto:

So eine Schweinerei: So sah der Spielplatz in Speckenbüttel aus

Ketchup auf der Drehscheibe: Auch auf diesem Spielgerät konnten die Kinder am Sonntag nicht spielen.

Foto:

So eine Schweinerei: So sah der Spielplatz in Speckenbüttel aus

Die Scherben waren auch um die Spielgeräte im Speckenbütteler Park herum verteilt.

Foto:

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1577 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger