Zwei Polizisten tragen Westen.

Zwei Polizisten tragen Westen.

Foto: Silas Stein/dpa

Bremerhaven

So oft kam es zu Gewalt gegen die Polizei in Bremerhaven

19. November 2021 // 18:01

70 Fälle von Gewalt gegen Polizeibeamte hat die Ortspolizeibehörde Bremerhaven im Zeitraum von Januar bis September 2021 verzeichnet.

Meistens Widerstand

In 42 Fällen ging es dabei um Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. 16 Mal erfolgte ein tätlicher Angriff, in sechs Fällen kam es zu Körperverletzungen, in einem weiteren Fall zu einer schweren Körperverletzung. Bei fünf Taten blieb es bei der Bedrohung der Beamten.

48 Krankentage durch Verletzungen

Die Ortspolizeibehörde hat die Zahlen für den Ausschuss für öffentliche Sicherheit zusammengestellt. Aus ihnen geht hervor, dass 109 Beamtinnen und Beamte in den ersten neun Monaten des Jahres im Dienst angegriffen oder bedroht wurden. Einige massiv: 48 Krankentage seien auf die Angriffe zurückzuführen, so die Polizei. Ein Beamter wurde so schwer verletzt, dass allein auf ihn mehr als 15 Krankentage entfielen.

Lehe vorne

Gut 56 Prozent der Gewalttaten auf Polizeibeamte ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich des Reviers Lehe, 33 Prozent im Bereich des Geestemünder Polizeireviers. Ermittelt wurden insgesamt 65 Tatverdächtige.

Zahl gesunken

Dabei sind die Fälle von Gewalt gegen Polizisten sogar leicht gesunken. Im Vorjahr waren es von Januar bis September 76 Taten (insgesamt für 2020: 110).

Immer informiert via Messenger
Sollte es in Deutschland eine Impfpflicht geben?
2964 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger