Plant einen Konzert-Marathon im September: Stadthallen-Chef Othmar Gimpel will in Bremerhaven neue Wege gehen.

Plant einen Konzert-Marathon im September: Stadthallen-Chef Othmar Gimpel will in Bremerhaven neue Wege gehen.

Foto: Mark Schröder

Bremerhaven

Stadthallen-Chef träumt von vollen Rängen

27. Mai 2021 // 18:05

Mit klugen Konzepten aus der Krise: Bremerhavens Stadthallen-Chef Othmar Gimpel hofft auf volle Ränge schon im kommenden Herbst.

Open-Air-Marathon geplant

Bereits im September soll ein wahrer Open-Air-Marathon hinter der Stadthalle stattfinden. Sofern die Fördergelder aus Bremen fließen und es die Infektionslage zulässt, sollen 20 Veranstaltungen stattfinden. „Es wird eine Mischung aus lokalen und internationalen Akteuren sein, von Rock und Pop über Hip-Hop bis zu populärer Klassik ist alles dabei“, sagt Stadthallen-Chef Gimpel.

Beschränkungen sollen wegfallen

Auch für Konzerte in der Stadthalle kämpfen die Verantwortlichen bereits. Mit einem neuen Verfahren zur Kontaktnachverfolgung will Gimpel „auch unter Coronabedingungen unter Höchstlast fahren“ - also ohne Zugangsbeschränkungen.

Mit welchen Ideen die Stadthalle wiederbelebt werden soll, und warum demnächst Roboter in der Eisarena Platz nehmen, lest ihr am Freitag in der NORDSEE-ZEITUNG und auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Wie soll das Waranen-Pärchen aus dem Klimahaus heißen?
801 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger