Der Arbeitskreis ?Nachbarn? und die Quartiersmeisterei Lehe haben  Straßenpicknick auf der Goethestraße organisiert.

Der Arbeitskreis ?Nachbarn? und die Quartiersmeisterei Lehe haben Straßenpicknick auf der Goethestraße organisiert.

Foto: Scheschonka

Bremerhaven

Straßenpicknick im Goethequartier

Von Susanne Schwan
5. Juni 2016 // 14:00

Autos raus - Brunch rein:  Die Goethestraße ist am Sonnabend auf etwa 100 Metern zur Schlemmermeile geworden. Die Quartiersmeisterei (QM) Lehe und der Arbeitskreis "Nachbarn" haben zwischen Uhland- und Kistnerstraße alle Anwohner zum Picknick eingeladen.

Alle Einrichtungen sind beteiligt

Allerdings, wie bei jedem Picknick, zum Essen-Selber-Mitbringen. Die lange Tafel aus Biergartentischen und -bänken haben die hier ansässigen Organisatoren vom QM, dem Verein Rückenwind für Leher Kinder, von AWO, Caritas und Kirchenkreis aufgestellt und für die Sperrung des Abschnitts für den Autoverkehr gesorgt.

Etwa 50 Anwohner schmausen und klönen mit

So konnten zwischen 11 und 14 Uhr etwa 50 Anwohner im bunten Kulturenmix gemeinsam schmausen und klönen. Der Arbeitskreis hatte sogar liebevolle Dekoration gebastelt - alle Tische waren mit Blumenvasen aus alten Gläsern und Blüten aus den Hausgärten geschmückt.

Anwohner sind begeistert von der Idee

Brötchen, Salate, Aufschnitt, Kaffee, Tee, Obst - alles brachten die Nachbarn selbst mit, auch Besteck und Geschirr. "Eine fabelhafte Idee", waren Johannes und Maja Clerico begeistert vom ersten Straßenpicknick. "Eben haben wir versucht mit einer geflüchteten Familie aus Syrien zu plaudern, mit drei Kindern, die wohl gestern erst in Bremerhaven angekommen ist." Auch solche kleinen sommerlichen Begegnungsaktionen erleichterten die Integration.

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1347 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger