Zum Thema Kolonialismus gibt es in der Seestadt noch einiges zu erforschen. Davon ist Julia Kahleyß, die Leiterin des Stadtarchives, überzeugt.

Zum Thema Kolonialismus gibt es in der Seestadt noch einiges zu erforschen. Davon ist Julia Kahleyß, die Leiterin des Stadtarchives, überzeugt.

Foto: Lammers

Bremerhaven

Studenten lernen im Bremerhavener Stadtarchiv

28. Mai 2022 // 19:33

Der Lesesaal im Stadtarchiv Bremerhaven wird demnächst zum Hörsaal. Und die Leiterin des Archivs, Dr. Julia Kahleyß, schlüpft in die Rolle der Dozentin.

Kooperation mit der Uni Bremen

Von Ende Mai bis Ende Juni wird die Institution zum Schauplatz für ein studentisches Seminar – eine Kooperation mit der Universität Bremen. Dass ihr Seminar-Angebot auf eine so gute Resonanz treffen würde, damit hatte Julia Kahleyß gar nicht gerechnet: „Wir haben bereits 19 Anmeldungen. Zehn Plätze sind für das Seminar vorgesehen“, erzählt die Leiterin des Archivs.

Gern regelmäßig Themen anbieten

Mehr als zehn Studenten passen nicht hinein in den Lesesaal. „Jetzt müssen wir doch einigen Studenten absagen.“ Vielleicht haben die beim nächsten Geschichtsseminar im Stadtarchiv mehr Glück, denn wenn es nach Julia Kahleyß geht, soll es nicht bei dem einen bleiben: „Ich würde gerne regelmäßig Themen anbieten und damit Forschungsthemen in Bremerhaven aufgreifen und in die Breite bringen.“

Welche Themen die Studenten in dem Seminar behandeln, lest ihr auf NORD|ERLESEN.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Was haltet ihr vom 29-Euro-Ticket?
127 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger