Syrische Flüchtlinge werden von Übersetzern abgezockt.

Syrische Flüchtlinge werden von Übersetzern abgezockt.

Foto: Pförtner

Bremerhaven

Syrer werden auch beim Strom abgezockt

Von Denise von der Ahé
2. September 2016 // 10:00

Jetzt sollen sich zweifelhafte Übersetzer auch beim Strom an das Geld der Syrer ranmachen: Die anerkannten syrischen Flüchtlinge sollen zuvor mit günstigen Wohnungsprämien von Ostdeutschland nach Bremerhaven gelockt worden sein.

"Syrer müssen Geld in bar abdrücken"

Das berichtet die Koordinatorin des Netzwerks für Flüchtlinge der Kreuzkirche, Kerstin Grade-Polischuk. Sie wisse „von einem türkischen Brüderpaar einer Hausverwaltungsfirma, das Zählerstände aufschreibt und sich den Strom von den Flüchtlingen bar bezahlen lässt. Das geht dann aber nicht weiter an die SWB. Das teilen mir die Flüchtlinge so mit“, sagt Grade-Polischuk.

"Doppelte Stromzahlungen"

Da irgendwann dann die reale Stromrechnung der Versorger käme, müssten die Flüchtlinge den Strom doppelt bezahlen. Vor kurzem habe sie einen Syrer beraten, der für drei Stromverträge Minimalbeträge an den Stromversorger und den Hauptteil an einen Sprachmittler gezahlt habe. „Jetzt soll er bei der SWB 600 Euro nachbezahlen.“

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
1552 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger