Jemand hält ein Smartphone in der Hand.

Mit der Technik sollen Warn-SMS an Handys verschickt werden, ohne auf Apps angewiesen zu sein.

Foto: Hildenbrand/dpa (Symbolbild)

Bremerhaven
Cuxland
Wesermarsch
Zeven

Test-SMS zum Warntag am 8. Dezember verschickt

Autor
Von nord24
4. Dezember 2022 // 16:00

Handyprovider verschicken Test-SMS zum Warntag an Handys, um die Technik "Cell Broadcast" zu testen.

System wird getestet

In Vorbereitung auf den bundesweiten Warntag 2022 schicken die Handyprovider schon vereinzelt Test-SMS an die Handys. Dies ist für die Einführung der Technik "Cell Broadcast" erforderlich. Diese Technik wird benötigt um Warn-SMS an Handys schicken zu können, ohne auf Apps angewiesen zu sein, meldet die Feuerwehr Bremerhaven.

Erstmals Warn-SMS verschickt

Am Warntag, den 8. Dezember, werden um 11 Uhr durch den Bund zum ersten Mal Warn-SMS verschickt. So sollen mögliche Probleme festgestellt werden, um die Arbeiten an dem System fertigstellen zu können, so die Feuerwehr Bremerhaven. Ende Februar 2023 soll der Cell Broadcast einsatzbereit sein. Hier könnt ihr nachsehen, ob euer Handy für den Empfang bereit ist.

Immer informiert via Messenger
Grünkohlzeit! Wart ihr dieses Jahr schon auf Kohltour?
528 abgegebene Stimmen