Kinderarzt und Diabetologe Dr. Holger Baaske zeigt eine moderne Insulinpumpe, die über einen Katheter unter der Haut automatisch und je nach Blutzuckerwert Insulin zuführt.

Kinderarzt und Diabetologe Dr. Holger Baaske zeigt eine moderne Insulinpumpe, die über einen Katheter unter der Haut automatisch und je nach Blutzuckerwert Insulin zuführt.

Foto:

Bremerhaven

Typ-1-Diabetes: Warum daran niemand Schuld hat

25. April 2022 // 18:05

Niemand hat Schuld: „Das ist das Erste, was wir den Kindern und Eltern beibringen“, sagt Kinderarzt und Diabetologe Dr. Holger Baaske.

Es liegt nicht am ungesunden Essen

„Anders als beim Typ-2-Diabetes sind beim Typ 1 weder ungesundes Essen noch Fehlverhalten der Auslöser“, sagt der Leitende Oberarzt der Kinderklinik im Klinikum Reinkenheide. „Man kann den Typ-1-Diabetes nicht verhindern. Er ist eine Kombination aus genetischer Bereitschaft und einer Infektion, die man nicht bemerkt.“

32.000 Kinder erkrankt

Etwa 32.000 Kinder und Jugendliche in Deutschland sind nach Angaben der Deutschen Diabetes-Gesellschaft an Typ-1-Diabetes erkrankt. Schätzungsweise 341.000 Erwachsene kommen hinzu.

Was sind die typischen Symptome vom Typ-1-Diabetes? Wie kriegt man die Erkrankung in den Griff? Kann man gut damit leben? Die Geschichte einer 12-Jährigen und Tipps von Dr. Holger Baaske lest ihr in der Serie „Gesundheit“ bei .

Immer informiert via Messenger
Oben-Ohne-Baden in den Schwimmbädern der Region - Seid ihr dafür?
1810 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger