Die Veranstalter sind mit dem Seestadtfest in Bremerhaven zufrieden. Trotzdem wird es wegen der Sail 2020 ausfallen.

Die Veranstalter sind mit dem Seestadtfest in Bremerhaven zufrieden. Trotzdem wird es wegen der Sail 2020 ausfallen.

Foto: Hartmann

Bremerhaven

Veranstalter mit Seestadtfest in Bremerhaven zufrieden

Von Lili Maffiotte
27. Mai 2019 // 16:17

Das Seestadtfest in Bremerhaven hat trotz des durchwachsenden Wetters 230.000 Menschen in den Hafen und in die Stadt gezogen. Jeder zweite Besucher kam von auswärts. Touristik-Chef Raymond Kiesbye ist zufrieden und verteidigt das Seestadtfest, das von der CDU und der SPD in Frage gestellt worden war. 

Bilanz abwarten

Das Konzept, die Havenwelten und die Innenstadt Bremerhaven miteinander zu verbinden, sei gescheitert, so die Politik. Doch Oberbürgermeister Melf Grantz (SPD) möchte noch nicht von einem möglichen Ende des Seestadtfestes reden. Er will nach dem Ende des Festes erstmal die Bilanz abwarten.

Kaufleute wollen Bürgerbummel

Touristiker Kiesbye bleibt dabei: Das Fest im Mai stattfinden zu lassen, hält er nach wie vor für richtig: Es sei leichter an Schiffe ranzukommen. Dass die Kaufmannschaft aus der Innenstadt beim Seestadtfest zu kurz kommt, sieht er ein. Deshalb wünschen sich die Kaufleute den Bürgerbummel zurück.

Ausgebuchte Hotels

Insgesamt habe das Seestadtfest rund elf Millionen Euro eingespielt. Die Hotels waren ausgebucht, das könne sich sehen lassen. Der Sonnabend war erwartungsgemäß der stärkste Tag.

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1106 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger