Der Verein Rostlaube will im Hof noch eine Kulturwerkstatt bauen. Von links: Mustafa Al Hüsen, Heinz Tebelmann, Mohammad Al Ahmad und Annabell Sowinsky.

Der Verein Rostlaube will im Hof noch eine Kulturwerkstatt bauen. Von links: Mustafa Al Hüsen, Heinz Tebelmann, Mohammad Al Ahmad und Annabell Sowinsky.

Foto: Schimanke

Bremerhaven

Verein Rostlaube stärkt Lehes Multikulti-Quartier

Von Susanne Schwan
26. September 2017 // 18:00

Rostlaube steht drauf - Rostlaube steckt drin: Ausrangierte Drahtesel werden hier gesammelt, repariert und flott gemacht. Ehrenamtlich. Und der junge Verein "Rostlaube" will mit der Selbsthilfewerkstatt im Herzen Lehes zugleich Treffpunkt fürs Viertel sein. Doch dem Herzensprojekt von Annabell Sowinsky und Heinz Tebelmann droht der Infarkt.

300 Euro Nebenkosten

Ob 2018 in den beiden kleinen Erdgeschosswohnungen an der Uhlandstraße 26 noch Räder repariert und Menschen geholfen wird, steht in den Sternen. "Wir kriegen zwar Räder und Werkzeug geschenkt", erklärt Initiatorin Annabell Sowinsky. "Auch zahlen wir keine Miete für die Räume. Aber wir müssen jeden Monat 300 Euro Nebenkosten aufbringen."

Ehrenamtlich mit viel Herzblut dabei

Die 32-Jährige selbst und ihr Mitstreiter Heinz Tebelmann, gelernter Schmied, stürzen sich ehrenamtlich in ihr Projekt, investieren Herzblut, Zeit und viel Schweiß. Und sie haben noch große Pläne. "Wir bauen gerade im Hof einen großen Anbau selber um, zur Kulturwerkstatt", zeigt Sowinsky die Ruine hinter der "Rostlaube". Das verfallene, von Bauschutt überhäufte Gebäude war einst eine Backstube.

Ein neuer Carport für Fahrräder

Den riesigen Ofen hat das Vereinsteam in Eigenregie mit Freunden raus gebrochen und entrümpelt.  Ein morscher Schuppen davor ist schon fast abgerissen. "Mit 4200 Euro aus dem Nachbarschaftprogramm WIN können wir wenigstens daraus schon mal den Carport für Fahrräder bauen", sagt Tebelmann. Aber dafür werde noch tatendurstige Helfer gesucht.

Ohne Geldspenden stirbt das Leher Projekt

Das Projekt, gleich neben der Quartiersmeisterei,  einen Steinwurf entfernt vom Verein Rückenwind für Leher Kinder, soll zum multikulturellen Austausch, zum Treffpunkt für Kinder, Jugendliche und Erwachsene und für Kunstausstellungen und Künstler-Workshops ausgebaut werden. Ob jung oder alt, welcher Nationalität auch immer - jeder findet hier dienstags und donnerstags zwischen 15 und 18 Uhr Hilfe und Ansprache.

Rostlaube ist auf Spenden angewiesen

Manchmal neue Freunde.  Aber: "Ohne Sponsoren ist der Traum vorbei", will das Team die Hoffnung aber nicht aufgeben. "Wir brauchen außer den willkommenen Sachspenden auch Geld." Bis 13. Oktober ist die "Rostlaube" wegen Ferien geschlossen. Danach wieder dienstags und donnerstags geöffnet. Kontakt zum Verein gibt es über die Facebookseite "Rostlaube" und per Mail: RostlaubeFahrradwerkstatt@web.de.

Immer informiert via Messenger
Lütte Sail in Mini-Version - findet ihr das gut?
944 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger