Mit diesem Foto hat die Polizei wochenlang nach Ekaterina B. gesucht. Sie hatte es einen Tag vor ihrem Verschwinden selbst aufgenommen.

Mit diesem Foto hat die Polizei wochenlang nach Ekaterina B. gesucht. Sie hatte es einen Tag vor ihrem Verschwinden selbst aufgenommen.

Foto: Polizei

Bremerhaven

Ekaterina B. ist tot - Leichenteile in Koffer gefunden

2. März 2022 // 16:46

Jetzt ist es traurige Gewissheit: Ekaterina B. ist tot. Spaziergänger fanden die sterblichen Überreste der 32-Jährigen am Dienstag am Weserufer.

Ehemann verhaftet

Die Polizei hat bestätigt, den Ehemann festgenommen zu haben. Er steht unter Verdacht, die 32-Jährige getötet zu haben.

THW sucht Wesergrund ab

Das Wohnhaus in Wulsdorf wird vom Erkennungsdienst der Polizei untersucht.

Im Einsatz ist auch das Technische Hilfswerk, das den Grund der Weser mit einem Sonargerät absucht.

Blumen am Deich

Erste Passanten haben am Deich Blumen niedergelegt, um an die Frau zu erinnern. Die hinterlässt eine fünf Jahre alte Tochter.

Berichte in Russland

Russische Medien spekulierten schon am Dienstag, dass es sich bei einem Leichenfund in der Weser um die Vermisste handeln könnte.

Leiche zerteilt

Der Mörder soll den Leichnam zerteilt, in einem Koffer verpackt und dann in den Fluss geworfen haben.

Einzelheiten am Abend

Polizei und Staatsanwalt kündigen für den Abend an, sich zu dem Fall zu äußern.

Ekaterina B. wurde seit Anfang Februar vermisst. Mehrmals haben Hundertschaften der Polizei und Freiwillige in großen Aktionen nach ihr gesucht.

Mehr zum Fall und ein Statement der Oberstaatsanwaltschaft lest ihr bei NORD|ERLESEN und morgen in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kapitän der Fischtown Pinguins werden?
2053 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger