Minou und ihr Vater André Wiedenhöft  sind von Fulda nach Bremerhaven geradelt.

Minou und ihr Vater André Wiedenhöft sind von Fulda nach Bremerhaven geradelt.

Foto:

Bremerhaven

Warum dieses Mädchen eine 600 Kilometer lange Radtour gemacht hat

Von nord24
12. August 2016 // 18:00

Die neunjährige Minou hat zusammen mit ihrem Vater eine Radtour von Fulda nach Bremerhaven gemacht. Dabei hat sie in zehn Tagen teilweise mehr als 80 Kilometer pro Etappe zurückgelegt.

Zwei Tierbabys gerettet

Der Grund für dieses sportliche Engagement: Minou wollte ihre Großeltern in Lehe besuchen. Unterwegs hat sie jede Menge erlebt. Zum Beispiel hat sie zwei Tierbabys gerettet.

Fast einen Spatz überfahren

„Fast hätte ich mal einen kleinen Spatz überfahren“, berichtet Minou. „Der konnte noch nicht gut fliegen. Ich habe ihn dann ins Gebüsch gescheucht, damit er nicht weiter auf dem Weg hockt.“ Dieser Vogel war nicht das einzige Tier, das Minou gerettet hat.

Kleine Katze entdeckt

„Auf unserer letzten Etappe von Bremen nach Bremerhaven haben wir plötzlich ein lautes Miauen gehört“, erzählt die Neunjährige. „Dann haben Papa und ich angehalten und im Gras ein Katzenbaby entdeckt. Das ist direkt auf uns zugekommen, als es uns gesehen hat. Wir haben weit und breit nur einen Bauernhof gesehen. Zu dem sind wir dann gefahren, dafür mussten wir noch mal einen Kilometer zurück. Auf dem Hof gibt’s wilde Katzen in einer Scheune. Dort haben wir das Baby hingebracht. Hoffentlich wohnt da seine Familie.“

Immer informiert via Messenger
Die Stadt Bremerhaven kauft das Karstadt-Gebäude. Hat die Innenstadt damit wieder eine Zukunft?
80 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger