Nach dieser Probebohrung war am Graben Moorhöfe war klar: Im Gebiet rund um das ehemalige Wasserwerk Wulsdorf gibt es mehr Grundwasser als gedacht. Das und die rechtliche Situation macht eine Entwässerung schwierig.

Nach dieser Probebohrung war am Graben Moorhöfe war klar: Im Gebiet rund um das ehemalige Wasserwerk Wulsdorf gibt es mehr Grundwasser als gedacht. Das und die rechtliche Situation macht eine Entwässerung schwierig.

Foto: Scheschonka

Bremerhaven

Wasserproblem in Wulsdorf: Koalition will neues Gutachten

Von Laura Bohlmann-Drammeh
16. Oktober 2018 // 15:00

Für das Wasserproblem im Gebiet rund um das ehemalige Wasserwerk in Wulsdorf, wollte die Stadt bis zum Bauauschuss am Mittwoch entweder eine Lösung gefunden haben, oder das Thema ad acta legen. Jetzt sieht es wieder anders aus.

Koalition will neues Grundwasser-Gutachten

Die Koalition aus SPD und CDU will erneut ein Gutachten in Auftrag geben, das klären soll, ob nicht doch noch eine Entwässerung möglich ist. "Wir sind bei diesem Thema noch nicht am Endpunkt angekommen", sagt Thorsten Raschen, Fraktionsvorsitzender der CDU. Gemeinsam mit Sönke Allers (SPD) habe er in den vergangenen Wochen  mit verschiedenen Experten auch außerhalb von Bremerhaven gesprochen, um doch noch eine Lösung zu finden. Ergebnis: Der Hydrologe Dr. Udo Schmidt soll ein neues, genaueres Gutachten erstellen, das klärt, ob und wie doch noch eine Entwässerung möglich ist.

Interessensgemeinschaft hat eigenen Vorschlag

Die Interessensgemeinschaft Wasserwerk Wulsdorf hat ihrerseits vorgeschlagen, das Wasser aus den Wohngebieten in Grünhöfe und Wulsdorf abzuleiten und im Ahnthammsmoor verrieseln zu lassen. Die swb, die bisher Trinkwasser in Wulsdorf gefördert hat und überlegt, Brunnen in Ahnthammsmoor zu bauen, um Wasser für das Werk in Bexhövede zu fördern, will diesen Vorschlag bisher nicht bewerten. "Wir sind aber grundsätzlich zu Gesprächen mit der Stadt bereit", so Sprecher Alexander Jewtuschenko.

Immer informiert via Messenger
Bremens Bildungssenatorin will an der Präsenzpflicht in Schulen festhalten. Richtig?
755 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger