Facebook sperrt oft Konten, ohne dass der Nutzer weiß, was er falsch gemacht hat.

Facebook sperrt oft Konten, ohne dass der Nutzer weiß, was er falsch gemacht hat.

Foto: picture alliance/dpa/AP

Bremerhaven

Wenn Facebook dein Konto sperrt

1. Mai 2022 // 11:00

Auf Facebook passiert viel und dementsprechend viel wird kommentiert. Manchmal ist genau das zu viel des Guten und Facebook sperrt das Konto. Einfach so.

Fast drei Milliarden (2,91 laut Statista.com) Menschen weltweit sind auf Facebook aktiv. Eine ganze Menge. Viele Posts sind harmlos, witzig, skurril oder einfach schön anzusehen.

Wegen Belanglosigkeiten angemahnt

Mehrfach wurde Charlys* Facebook-Konto gesperrt. Immer wegen Kleinigkeiten. Genau erinnern, wie oft sein FB-Konto schon gesperrt war, kann er sich nicht. Aber an eine Geschichte kann er sich noch gut erinnern, denn sie ist noch nicht abschließend geklärt: „Da heißt einer Äffchen der machte sich immer über die Ohrfeige für Oliver Pocher lustig. Darunter habe ich mit > Du .... Äffchen < kommentiert. Eigentlich meinte ich das ironisch, wollte zum Nachdenken anregen, aber Facebook fragte direkt bei mir nach und drohte, mein Konto wegen Verdachts auf Mobbing zu sperren.“

Beitrag gelöscht oder Konto gesperrt

Wer glaubt, sein Konto sei zu Unrecht gesperrt worden, kann bei Facebook eine Überprüfung beantragen. Diese kann aber dauern. Zwischen 48 Stunden und 45 Tagen (laut Facebook). Zumindest ist Facebook nach neuester Rechtslage dazu verpflichtet, jeden User, dessen Konto gesperrt wird, darüber zu informieren. Der Nutzer muss die Möglichkeit zur „Gegenäußerung“ erhalten.

Mehr dazu könnt ihr auf NORDERLESEN finden.

*Name von der Redaktion geändert.

Immer informiert via Messenger
Was haltet ihr vom 29-Euro-Ticket?
132 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger