Einbrüche nehmen bundesweit zu. Dennoch werden im Schnitt nur 2,6 Prozent aller Einbrecher vor Gericht auch verurteilt.  Foto Wodicka

Einbrüche nehmen bundesweit zu. Dennoch werden im Schnitt nur 2,6 Prozent aller Einbrecher vor Gericht auch verurteilt. Foto Wodicka

Foto:

Bremerhaven

Wohnungseinbruch: Hat der Landkreis die besseren Polizisten?

Von nord24
24. Juni 2016 // 19:33

Im Landkreis Cuxhaven liegt die Aufklärungsquote beim Wohnungseinbruch bei 29,28 Prozent, in der Stadt Bremerhaven nur bei 8,7 Prozent. Ist die Polizeiarbeit im Cuxland so viel besser? Diese Schlussfolgerung lässt sich nach Ansicht der Ermittlungsbehörden und der Staatsanwaltschaft  nicht daraus ziehen. Dafür sei die Ausgangssituation viel zu unterschiedlich.

Landbewohner aufmerksamer als die Städter

In ländlichen Regionen seien die Bewohner viel aufmerksamer als in dicht bevölkerten Stadtteilen, sagt die Sprecherin der Polizeiinspektion Cuxhaven/Wesermarsch, Anke Rieken. Mit den Hinweisen aus der Bevölkerung sei da auch mehr anzufangen.

Zahl der Verurteilungen ist entscheidend

Entscheidend ist aber auch, wie viele als aufgeklärt geltende Fälle am Ende auch mit einer Verurteilung enden. Genaue Statistiken, die da einen Vergleich zwischen Stadt und Land ermöglichen würden, existieren nicht. Einen Hinweis darauf gibt eine Studie des Kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachsen (KFN), in der  Bremerhaven mit Hannover, Berlin, München und Stuttgart verglichen wurde.

Rechtskräftige Urteile überall bei 2,6 Prozent

Obwohl sich die Ermittlungspraxis in diesen Städten zum Teil deutlich unterschied und auch die Aufklärungsquote, zum Beispiel in Hannover, deutlich höher lag, war der Prozentsatz derjenigen, die am Ende tatsächlich rechtskräftig verurteilt wurden, überall in etwa gleich. Sie lag in allen verglichenen Städten bei 2,6 Prozent.

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1267 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger