Wie niedlich: Im Zoo am Meer sind Pinguine geschlüpft.

Wie niedlich: Im Zoo am Meer sind Pinguine geschlüpft.

Foto: Zoo am Meer

Bremerhaven

Zahl des Tages: 6

Von Thorsten Brockmann
14. Juni 2016 // 11:25

Die Humboldtpinguine im Zoo am Meer haben Nachwuchs bekommen: Sechs Küken sind nach einer Brutzeit von etwa 35 Tagen geschlüpft.

Umzug nach Osnabrück

Einige der im Mai im Abstand von einigen Tagen geschlüpften Jungvögel sind bereits auf die Größe ihrer Eltern herangewachsen, aber ihrem Gefieder fehlt noch das typische schwarze Band auf der Brust. Zoobesucher haben noch zwei Wochen die Chance, die Küken beim Sonnenbaden oder bei den ersten Schwimmversuchen zu beobachten, wenn sie ihre Bruthöhlen verlassen. Danach werden sie hinter den Kulissen in einer "Kindergartengruppe" an Fisch gewöhnt. Nach etwa zwei bis drei Monaten kommen sie in den Zoo Osnabrück.

Vom Aussterben bedroht

Weltweit gibt es an den Küsten von Chile und Peru nur noch wenige tausend Brutpaare der Humboldtpinguine (Spheniscus humboldti). Diese Art ist stark vom Aussterben bedroht. Der Zoo am Meer beteiligt sich im Rahmen des EEPs (Europäisches Erhaltungszuchtprogramm) an der Nachzucht dieser Pinguinart.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1108 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger