Vor sechs Tagen starb in Lübbecke eine Frau in diesem Auto, die von einem Zug erfasst wurde. Im Landkreis Wittmund hatte ein Autofahrer etwas mehr Glück.

Vor sechs Tagen starb in Lübbecke eine Frau in diesem Auto, die von einem Zug erfasst wurde. Im Landkreis Wittmund hatte ein Autofahrer etwas mehr Glück.

Foto: Tebben/dpa

Bremerhaven

Zusammengefasst! Das war der Dienstag im nord24-Land

Von Christoph Käfer
17. Januar 2017 // 21:40

Im Cuxland ist ein vermisster Mann aus Beverstedt tot aufgefunden worden. Die Nachricht beschäftigte euch heute mit Abstand am meisten auf nord24. Doch es haben sich noch allerlei andere Dinge zugetragen, die wichtigsten gibt es hier in der Zusammenfassung: 

Kurzzeitig vermisster Beverstedter tot aufgefunden

Tragischer Tod im Cuxland: Ein kurzzeitig vermisster Mann aus Beverstedt ist leblos an einem Waldstück entdeckt worden. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. (Zum Artikel)

Fischereihafen: Rentner prügelt auf Rentner ein

Alter schützt vor Torheit nicht: Zwei 70 Jahre alte Männer haben sich am Fischereihafen in die Haare bekommen. Einer der beiden prügelte auf den anderen ein. (Zum Artikel)

Mutter soll Tochter für Sex verkauft haben

Eine 37 Jahre alte Frau muss sich vor dem Landgericht Hildesheim verantworten, weil sie ihre damals 16-jährige Tochter zur Prostitution gezwungen haben soll. Der Lebensgefährte der Mutter ist ebenfalls angeklagt, er soll die Tochter mehrfach vergewaltigt haben. (Zum Artikel)

Bremerhaven: Das sind die beliebtesten Vornamen bei Neugeborenen

Sophie und Elias lauteten die beliebtesten Vornamen für Neugeborene in Bremerhaven im vergangenen Jahr. Doch auch die nächstplatzierten Namen können sich sehen lassen. (Zum Artikel)

Filmreife Verfolgungsjagd: Drei Polizeiwagen beschädigt, Polizist verletzt

Drei beschädigte Streifenwagen, davon einer mit Totalschaden und ein verletzter Polizist - das ist die Bilanz einer Verfolgungsjagd bei Osnabrück. Und das ist noch nicht alles. (Zum Artikel)

Seenotretter im Einsatz: nord24 hat die Helfer auf dem Meer begleitet

Wenn immer Menschen auf Nord- und Ostsee in Gefahr geraten, kommen die Besatzungen der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) zu ihrem Einsatz. Unser Reporter hat die Retter einen Tag lang begleitet, als sie den Ernstfall geprobt haben. (Zum Artikel und Video)

Bremerhaven: Polizei fasst internationale Drogenhändler-Bande

Den Drogenfahndern in der Seestadt ist ein Schlag gegen eine aus Deutschen und Niederländern bestehende Drogenhändler-Bande gelungen. Insgesamt sieben Personen konnten festgenommen werden. (Zum Artikel)

Mann schwer verletzt: Schon wieder schlimmer Unfall an Bahnübergang

Es ist bereits der dritte verheerende Verkehrsunfall an einem Bahnübergang in Niedersachsen innerhalb von rund drei Wochen. Dieses Mal hat es einen Mann im Landkreis Wittmund erwischt, der stundenlang in seinem arg zerbeulten Auto eingeklemmt blieb. (Zum Artikel)

Schlitten aufs Eis gerutscht: Polizei zeigt ein Herz für Kinder und hilft

Drei neun Jahre alten Jungs ist beim Spielen in Bremen ein Schlitten auf einen zugefrorenen Graben gerutscht. Statt sich selbst auf das dünne Eis und damit in Lebensgefahr zu begeben, informierten die Jungs die Polizei - und die half tatkräftig bei der "Rettung" des Schlittens mit. (Zum Artikel)

Immer informiert via Messenger
Freut Ihr euch auf die Maritimen Tage?
129 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger