Wut und Trauer: Nicht nur in Brüssel legten die Menschen Blumen ab, um der Opfer und Toten in Brüssel zu gedenken. 
"J'Irai Pisser Sur Vos Bombes» (Ich werde auf eure Bomben pissen)  steht auf einem Zettel, den ein Passant  vor der belgischen Botschaft in Berlin abgelegt hat.

Wut und Trauer: Nicht nur in Brüssel legten die Menschen Blumen ab, um der Opfer und Toten in Brüssel zu gedenken. "J'Irai Pisser Sur Vos Bombes» (Ich werde auf eure Bomben pissen) steht auf einem Zettel, den ein Passant vor der belgischen Botschaft in Berlin abgelegt hat.

Foto: Paul Zinken/dpa

Bremerhaven

Zusammengefasst: Das war der Dienstag im nord24-Land

Von Lili Maffiotte
22. März 2016 // 21:05

Ein trauriger Tag geht zu Ende. Mehr als 30 Menschen sind bei den Anschlägen in Brüssel ums Leben gekommen. Etwa 230 wurden verletzt. Die Terrororganisation Islamischer Staat hat sich zu den Bluttaten bekannt. Die belgische Polizei hat ein Fahndungsfoto herausgegeben, auf dem drei Männer zu sehen sind. Zwei von ihnen sind als Selbstmordattentäter gestorben, nach dem Dritten sucht die Polizei. Bei Hausdurchsuchungen in Brüssel haben die Fahnder am Abend eine IS-Flagge gefunden, einen Sprengsatz mit Nägeln und chemische Substanzen. In Berlin leuchtete unterdessen das Brandenburger Tor in den belgischen Farben. (Mehr)

Mehr Besucher in Bremerhavens Museen

Erfreulich: Durch die Sail haben die Museen in Bremerhaven ein Besucherplus verzeichnet. Insgesamt stieg die Zahl der Museumsgänger im vergangenen Jahr von 370 540 auf 399903. Unter anderem durfte sich das Deutschen Schifffahrtsmuseum über mehr Gäste freuen. (Mehr)

Wertvolle Schnitger-Orgel in Cappel von Schimmel befallen

Die Cappeler Kirchengemeinde sorgt sich um ihre wetvolle Arp-Schnitger-Orgel in der St.-Peter-und-Paul-Kirche. Das wertvolle Instrument droht von Schimmel befallen zu werden. Nicht nur undichte Fenster sind als Ursache ausgemacht: Auch die Heizung ist veraltet. (Mehr)

Sperre für Djilobodji

Der DFB will den Werder-Verteidiger Papy Djilobodji für seine angebliche Kopf-ab-Geeste für drei Spiele sperren. Ihm wird ein krass sportwidriges Verhalten vorgeworfen. Werder Bremens Führung hält dagegen: Sie findet das Strafmaß zu hoch. (Mehr)

Zusammengefasst: Das war der Dienstag im nord24-Land

Das Brandenburger Tor in Berlin in den Farben der belgischen Trikolore: Nach den Terroranschlägen in der belgischen Haupstadt Brüssel wird an vielen Orten der Opfer gedacht.

Foto: Paul Zinken/dpa

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Lütte Sail in Mini-Version - findet ihr das gut?
726 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger