Der Verein Agentur und Integration soll für den massenhaften Sozialbetrug in Bremerhaven verantwortlich sein.

Der Verein Agentur und Integration soll für den massenhaften Sozialbetrug in Bremerhaven verantwortlich sein.

Foto: Archivfoto: Scheschonka

Bremerhaven

Zusammengefasst! Das war der Freitag im nord24-Land

Von nord24
12. August 2016 // 20:45

Das Wochenende steht vor der Tür. Heute war noch mal einiges los im nord24-Land. Es gab Hausdurchsuchungen bei einem SPD-Politiker, Gerüchte um die stillgelegten Containerbrücken an der Stromkaje und traurige Nachrichten von einem Traditionsunternehmen in der "Bürger".

Sozialbetrug: Wohnungen von SPD-Politiker Öztürk durchsucht

Nach dem massenhaften Sozialbetrug mit osteuropäischen Zuwanderern in Bremerhaven ist nun auch der Bremerhavener SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Patrick Öztürk im Visier der Ermittler. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft werde gegen den 30-Jährigen ermittelt. (Zum Artikel)

Gerüchteküche zu stillgelegten Containerbrücken brodelt

Das Gerücht hält sich im Hafen hartnäckig: Die stillgelegten Containerbrücken auf dem NTB-Terminal sollen nur noch Schrott sein. Dem widerspricht aber der NTB-Chef: Die Untersuchungen dauern noch an. In einer anderen Frage gibt es aber schon Klarheit. (Zum Artikel)

Blumenhaus in der "Bürger" macht dicht

Das Traditionsunternehmen Blumenhaus Siedenburg schließt am Sonnabend in der „Bürger“ 53. In verkleinerter Form läuft das Geschäft aber weiter. (Zum Artikel)

9-Jährige radelt 600 Kilometer zu ihrer Oma

Die neunjährige Minou hat zusammen mit ihrem Vater eine Radtour von Fulda nach Bremerhaven gemacht. Dabei hat sie in zehn Tagen teilweise mehr als 80 Kilometer pro Etappe zurückgelegt - und Tierbabys gerettet. (Zum Artikel)

Die neue Mitte gefällt den Wulsdorfern

Die vom Stadtplanungsamt entwickelten Umbaupläne für die Wulsdorfer Ortsmitte kommen an: Eine deutliche Mehrheit der Stadtteilkonferenz-Teilnehmer stimmte für die Pläne. (Zum Artikel)

Schlaglöcher in Langen kommen endlich weg

Vielen Autofahrern waren sie schon seit langem ein Dorn im Auge: die Schlaglöcher in der Stettiner Straße, Im Malerinkel und im Debstedter Grenzweg in Langen. Damit ist es bald vorbei. (Zum Artikel)

Giftiges Kraut macht sich in Bad Bederkesa breit

Das gelbe Jakobskreuzkraut breitet sich immer weiter aus, besiedelt jetzt neben Wiesen und Weiden auch Straßenränder und dringt in Bad Bederkesa sogar bis in die Vorgärten vor. Die Blütenpracht ist unter Umständen tödlich für Mensch und Tier. (Zum Artikel)

Diebe machen eine ziemlich schlechte Figur

Der Polizeibericht war auch heute wieder prall gefüllt. Zwei Diebe haben in Lehe und Geestemünde eine ziemlich schlechte Figur gemacht. Und zwei Bankautomaten-Knacker haben sich auch nicht besser angestellt. (Weitere Blaulichtmeldungen)

Deep-Purple-Fans rocken im Fischereihafen

800 Deep-Purple-Fans haben am Donnerstagabend im Forum Fischereihafen gerockt. Aufgetreten ist die Coverband Demons Eye. Wir haben die besten Bilder. (Zur Bildergalerie)

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Black Friday, Cyber Monday und Co. – nutzt ihr solche Aktionstage?
472 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger