Kurz hinter der Hans-Böckler-Straße krachte es im Mai 2015 in der Cherbourger Straße.

Kurz hinter der Hans-Böckler-Straße krachte es im Mai 2015 in der Cherbourger Straße.

Foto: Polizei Bremerhaven

Bremerhaven

Zusammengefasst! Das war der Mittwoch im nord24-Land

Von nord24
30. März 2016 // 20:28

Das Thema Unfälle im Straßenverkehr hat uns heute stark beschäftigt. In Bremerhaven ist die Zahl der Verkehrsunfälle zum sechsten Mal in Folge gestiegen, in Geestland wurde ein Prozess gegen eine Fahranfängerin wegen eines tödlichen Unfalls geführt und die Kampagne "Tippen Tötet" wird ausgeweitet. Das - und alle weiteren wichtigen Themen aus der Region - gibt es hier:

Zahl der Verkehrsunfälle in Bremerhaven erneut gestiegen

Zum sechsten Mal in Folge ist die Zahl der Verkehrsunfälle in Bremerhaven gestiegen. Das geht aus dem Bericht der Ortspolizeibehörde für das Jahr 2015 hervor. (Zum Artikel)

Freispruch nach Horrorunfall in Lehnstedt

Nach dem Horrorunfall in Lehnstedt, bei dem im Sommer 2015 ein zwölfjähriger Junge ums Leben gekommen ist, ist heute das Urteil gefallen - die Richterin sprach die angeklagte 18-jährige Autofahrerin frei. (Zum Artikel)

Privatsender sind bald über DVB-T kostenpflichtig

Wer künftig im Land Bremen die Privatsender mit dem bislang noch kostenlosen Antennenfernsehen DVB-T ansehen will, wird dafür bezahlen müssen. Der Grund: Das DVB-T-Angebot gibt es demnächst nur noch in brillanter HD-Qualität. (Zum Artikel)

Pinguins halten an Trainer Popiesch fest

Thomas Popiesch ist auch in der kommenden Saison Trainer der Fischtown Pinguins. Viele Spieler werden die Mannschaft aber zur kommenden Saison verlassen. (Zum Artikel)

Kampagne gegen Handys am Steuer wird ausgeweitet

Der Blick aufs Handy wird immer häufiger zur Unfallursache. Mit Filmspots, Plakaten und Spruchbändern warnt die Kampagne „Tippen tötet“. (Zum Artikel)

Immer informiert via Messenger
Lütte Sail in Mini-Version - findet ihr das gut?
944 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger