In diesem Jahr ist NZ-Videoreporter Philipp Overschmidt auf dem Deichbrand-Festivalgelände ganz allein. Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es das Festival 2020 nur virtuell.

In diesem Jahr ist NZ-Videoreporter Philipp Overschmidt auf dem Deichbrand-Festivalgelände ganz allein. Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es das Festival 2020 nur virtuell.

Foto: Arnd Hartmann

Deichbrand

Deichbrand: Ein bisschen Festival gibt‘s trotzdem

17. Juli 2020 // 19:00

„Deichbrand at Home“, lautet die Devise im Corona-Sommer 2020. Die Fans verfolgen das Festival virtuell. Manche sind dafür extra angereist.

Stille in der Rock City

Es ist still in der Rock City Wanhöden. Viel zu still, finden viele Einheimische. Sie vermissen die Musikfans, von denen an diesem Wochenende wohl wieder mehr als 50.000 Euro das 300-Seelen-Dorf geentert hätten.

Hoffen auf 2021

Manche haben echte Freundschaften geschlossen, die einmal im Jahr aufgefrischt wird. Die wenigen, die gekommen sind, wollen privat ein bisschen feiern. Ein Wunsch eint alle: „Hoffentlich gibt es nächstes Jahr wieder ein echtes Deichbrand.“

Immer informiert via Messenger
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1528 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger