Zeigt her eure Füße - es läuft beim Deichbrand

Foto:

Deichbrand

Zeigt her eure Füße - es läuft beim Deichbrand

Von Lili Maffiotte
22. Juli 2016 // 16:31

Jeder denkt an Bier. Oder an die Isomatte. Auch das Zelt ist fest eingeplant für ein Festival. Aber was ist mit dem passenden Schuhen? Die, die alles aushalten, luftig sind und auch noch gut aussehen. Wir haben uns beim Deichbrand umgesehen. 

Schwarze Füße

Celine hat ihre Schuhe im Auto vergessen. Und nun aber schon auf dem Weg zum Zeltplatz. "Ich habe keinen Bock wieder zurückzulaufen. Also muss ich die Flipflops anlassen", sagt die 19-Jährige aus Köln. Dass ihre Füße schwarz sind, stört sie nur bedingt. "Ich hoffe, ich kann sie irgendwann waschen, dann ziehe ich ändere an. " DSC_1517

Ab in den Mülleimer

Simone aus Uelzen hat sich keine Gedanken über die Schuhe gemacht. Sie sind weiß. Oder besser, sie waren es mal. "Die sind alt. Deshalb ist es nicht so schlimm." Weil sie sicher ist, dass die Schuhe die Waschmaschine nicht überleben, werden sie nach dem Deichbrand einfach entsorgt. "Ab in den Mülleimer." 140Deichschuhe2

Bequem ist das Wichtigste

Für Barfußliebhaber sind Birkenstock so etwas wie das Wohnzimmer für Füße. So auch für Käthe aus Hamburg. Sie mag bequeme Schuhe. "Aber wenn wir nachher zu den Konzerten gehen, dann ziehe ich auf jeden Fall Turnschuhe an." An ein bisschen Dreck an den Füßen stört sie sich nicht. "Aber trotz Festival lege ich doch Wert auf Körperhygiene", sagt die 33-Jährige. Deshalb freut sie sich auch, dass ihre Freundin ein Duschzelt mitgebracht hat. Damit lassen sich auch fix die Füße Saubermachen.

Dusche für die Adiletten

Ihr Lebensgefährte Nils hat sich überhaupt keine Gedanken über seine Schuhe gemacht. Er steht auf die sogenannten Adiletten. "Die stelle ich hinterher einfach in die Dusche und dann sind sie wieder sauber." Ob seine Füße auch eine Dusche bekommen, steht noch aus. Für Käthe aber nicht: "Falls er noch ein bisschen Körperkontakt haben möchte, muss es auch mal eine Dusche sein." Und mit einem Augenzwinkern schiebt sie hinterher: "Katzenwäsche während eines Festivals ist okay." 140deichschuhe3

Papa denkt an Gummistiefel

Manchmal ist Papa der Beste. Für Susanne aus Hamburg auf jeden Fall. Denn der hat dafür gesorgt, dass die 26-jährige Hamburgerin sich keine neuen Gummistiefel kaufen musste. "Er hat sich daran erinnert, dass ich noch welche im Schuppen habe." Mit eingelegten Gelsocken läuft sie nun wie auf Wolken. "Doch zum Tanzen ziehe ich nachher andere Schuhe an. Da sind Gummistiefel eher wie ein Klotz am Bein." 140deichschuhe4

Schuhwerk von der Arbeitskollegin

Ohne Gummistiefel zum Festival - das geht gar nicht. Deshalb hat sich Anja aus Hamburg welche geliehen. "Von meiner Arbeitskollegin." Die muss sie auch sauber wieder abliefern. "Ich trage sie in Ehren", sagt die 26-Jährige lachend und fühlt sich mit Gummistiefeln bestens gekleidet. "Es soll ja angeblich noch regnen." Und wenn nicht, dann macht sie den Frauen alle Ehre: Sneaker, Birkenstock und Sandalen hat sie sich auch mitgebracht. Für jedes Wetter das passende Schuhwerk. 140deichschuhe5

Lieblingsschuhe bleiben zuhause

Alte Schuhe - damit hat man auf einem Festival überhaupt keine Sorgen. "Ich nehme doch nicht meine Nike mit, dann sind meine Lieblingsschuhe", sagt Emmy. Vier Tage lässt sie die Adidas jetzt an. Ob die danach in die Waschmaschine oder in die Mülltonne wandern, das lässt sich noch nicht abschließend sagen: "Das kommt drauf an, wie sauber ich sie bekomme." 140deichschuhe6

Sicher, schwarz, Stahlkappe

Kai Willems-Klar hat bei der Wahl seiner Schuhe nicht so viel Auswahl. Als Polizist aus Niedersachsen müssen es schwarze sein. "Passend zur Uniform." Auch ein Muss: geschlossen, feuerfest und mit Stahlkappe. Doch weil alles friedlich und tiefenentspannt ist, haben seine Füße Schonzeit. "Abends und nachts ist ein bisschen mehr los, aber das lässt sich meistens schnell klären." 140deichschuhe7

"Hatte keine anderen"

Spidermann kann leider nicht in seinen Originalschuhen rumlaufen. "Dann geht mein Outfit kaputt", sagt er. Deshalb hat er sich für seine Füße noch Schuhe rausgesucht. Nicht irgendwelche: "Ich hatte keine anderen." Spiderman heißt eigentlich Kevin. Und weil er das Kostüm noch von der Mottoparty "Helden der Kindheit" hatte, ist er mal fix reingeschlüpft. Woran er nicht gedacht hat? "Dass mein Festival-Bändchen jetzt da drunter ist." Egal, Spaß hat er trotzdem. 140deichschuhe8

Hausschuhe für das gute Gefühl

Johanna will sich auch auf einem Festival wie zuhause fühlen. "Da gehen natürlich nur Hausschuhe." Die 22-Jährige aus Bremervörde hat sich das Haustier aus Spongebob ausgesucht. Auch zu dem Trinkspiel Trichtern müssen sich die Teilnehmer bestimmte Schuhe anziehen. Das ist eine selbst auferlegte Regel. Mit großer Wahrscheinlichkeit werden die Hausschuhe nach dem Festival entsorgt. "Ich habe zuhause noch Schweinehausschuhe." 140deichschuhe9

Atmungsatkiv durch Löcher

Irgendwann waren die Chucks mal schwarz. Jetzt haben die Converse von Barbara eine undefinierbare Farbe. Aber die Löcher sind geblieben. "Das sind meine Feierschuhe. Die ziehe ich immer an." Vor zwei Jahren hat sie sich die Schuhe gekauft. Und sie scheinen eine Menge mitgemacht zu haben. Trotzdem kommen sie nicht weg. "Die sind atmungsaktiv." 140deichschuhe10    

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1265 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger