650 Menschen starben 2019 an den Folgen einer Überdosis.

650 Menschen starben 2019 an den Folgen einer Überdosis.

Foto: Roessler/dpa

Der Norden

2019 mehr Drogentote in Deutschland

Autor
Von nord24
24. März 2020 // 16:00

Die Zahl der Drogentoten in Deutschland ist deutlich gestiegen. Wegen des Konsums illegaler Substanzen starben im vergangenen Jahr 1398 Menschen, wie die Bundesdrogenbeauftragte Daniela Ludwig (CSU) am Dienstag mitteilte.

Anstieg von fast zehn Prozent

Das waren 122 Menschen (9,6 Prozent) mehr als 2018. Häufigste Ursache waren weiterhin Überdosierungen von Opioiden wie Heroin und Morphin. Daran starben 650 Menschen, nachdem es im Jahr zuvor 629 gewesen waren.

Mehr Kokain-Tote

Auffällig ist nach Angaben der Drogenbeauftragten auch eine Zunahme bei Todesfällen wegen langjährigen Drogenmissbrauchs. Auch an Kokain, Amphetaminen und synthetischen Drogen starben mehr Menschen.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
352 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger