Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug.

Eine spezialisierte Tatortgruppe sowie Beamte des Kriminaldienstes haben die Ermittlungen aufgenommen.

Foto: Weigel/dpa

Der Norden

54-Jähriger stirbt bei Arbeitsunfall im Landkreis Osterholz

Autor
Von nord24
10. Januar 2023 // 18:20

Auf dem Gelände eines Betriebes im Industriegebiet Pennigbüttel (Kreis Osterholz) ist am Dienstag (10.1.23) ein Mann ums Leben gekommen.

Mann arbeitete an Arbeitsfahrzeug

Der Arbeitsunfall geschah um 12.50 Uhr. Das Industriegebiet Pennigbüttel befindet sich in der Nähe der B 74. Ersten Informationen zufolge war der 54-Jährige mit Arbeiten an einem Arbeitsfahrzeug beschäftigt.

Erste Ermittlungen wurden aufgenommen

Die spezialisierte Tatortgruppe der Polizeiinspektion Verden/Osterholz sowie Beamte des Kriminal- und Ermittlungsdienstes des Polizeikommissariats Osterholz haben erste Ermittlungen vorgenommen.

Feuerwehr und Rettungshubschrauber im Einsatz

Außer der Polizei war auch die Feuerwehr Osterholz-Scharmbeck, der Rettungsdienst und ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Die Ermittlungen zur Ursache des Unglücks dauern an.

Immer informiert via Messenger
Grünkohlzeit! Wart ihr dieses Jahr schon auf Kohltour?
615 abgegebene Stimmen