In diesem Haus wohnten das Opfer und der mutmaßliche Täter.

In diesem Haus wohnten das Opfer und der mutmaßliche Täter.

Foto: Benneke

Der Norden

58-Jährige im Landkreis Stade getötet - Mitbewohner der Täter?

Von nord24
11. Oktober 2018 // 19:35

Eine 58 Jahre alte Frau ist in Himmelpforten (Kreis Stade) Opfer eines Tötungsdeliktes geworden. Dringend tatverdächtig ist ein 31 Jahre alter Mann, der unter starkem Alkoholeinfluss am Mittwochabend selbst Polizei und Feuerwehr alarmiert hatte.

"Zweifelsfrei" kein Unfall

Der Mann hatte berichtet, dass er seine 58-jährige Mitbewohnerin leblos in der gemeinsamen Wohnung gefunden habe. Eine Obduktion des Leichnams im Institut für Rechtsmedizin in Hamburg ergab am Donnerstag, dass es sich nicht um einen Unglücksfall, sondern "zweifelsfrei" um ein Tötungsdelikt handelt, wie die Polizei mitteilte. Die Staatsanwaltschaft prüfe derzeit die Voraussetzungen für den Antrag auf Haftbefehl gegen den 31-Jährigen. Bis zum Abschluss dieser Ermittlungen bleibe er auf freiem Fuß. (dpa)

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

8617 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram