Das Abitur in Niedersachsen soll rund drei Wochen später stattfinden als geplant.

Das Abitur in Niedersachsen soll rund drei Wochen später stattfinden als geplant.

Foto: Ole Spata/dpa

Der Norden

Abitur in Niedersachsen wird verschoben

Von nord24
27. März 2020 // 18:51

Das Abitur in Niedersachsen wird verschoben, das teilte das Kultusministerium am Freitag mit. Einen neuen Termin gibt es auch schon.

Verschiebung wegen der Corona-Krise

Die Abschlussprüfungen an Niedersachsen Schulen werden wegen der Coronavirus-Pandemie verschoben. „Ich möchte, dass alle Schülerinnen und Schüler auch die Chance haben, ihre Prüfungen abzulegen“, sagte Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) am Freitag in Hannover.

Neuer Termin steht

Die Abiturklausuren werden vom 11. bis 30. Mai geschrieben und damit rund drei Wochen später als geplant. Die Abschlussarbeiten der 9. und 10. Klassen beginnen am 20. Mai.

Überhaupt noch Unterricht?

Ob dieser neue Zeitplan zu halten ist, soll kurz nach Ostern beurteilt werden. Schlimmstenfalls könnten die Schulen sogar bis zum Sommer geschlossen bleiben und bis zu den Ferien gar kein Unterricht mehr stattfinden.

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
80 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger