Amsterdam ist die Hauptstadt der Coffe-Shops. Das könnte sich bald ein wenig ändern.

Amsterdam ist die Hauptstadt der Coffe-Shops. Das könnte sich bald ein wenig ändern.

Foto: Oliver Berg/dpa

Der Norden

Amsterdam will keine Touristen mehr in Coffeeshops lassen

Autor
Von nord24
8. Januar 2021 // 16:01

Jahrzehntelang war Amsterdam ein Paradies für Kiffer aus aller Welt.

Kriminalität bekämpfen

Denn in den Coffeeshops kann jeder über 18 Jahre legal Haschisch oder Marihuana kaufen und auch rauchen. Das soll nun - nach mehr als 50 Jahren - ein Ende haben. Zumindest für Touristen. Die niederländische Hauptstadt will ausländischen Touristen den Zugang zu Coffeeshops verbieten. Damit solle dem Massentourismus und der Drogenkriminalität Einhalt geboten werden, kündigte die Stadt am Freitag an.

Club-Ausweis

Nach dem Plan sollen nur noch Einwohner des Landes mit einem Club-Ausweis Zugang bekommen. Die Zahl der Verkaufsstellen würde drastisch reduziert. Wann das Verbot in Kraft treten soll, ist noch unklar. Das Stadtparlament muss den Plänen noch zustimmen. (dpa/pga)

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
118 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger