Zwischen Hauswand und Carport ist ein Autofahrer eingeklemmt worden, weil er an einer Abfahrt vorbeigerast war. Zudem war er betrunken hinter dem Steuer.

Zwischen Hauswand und Carport ist ein Autofahrer eingeklemmt worden, weil er an einer Abfahrt vorbeigerast war. Zudem war er betrunken hinter dem Steuer.

Foto: Polizei Oldenburg

Der Norden

Autofahrer rast an Abzweigung vorbei und wird eingeklemmt

Von nord24
21. September 2018 // 14:30

Zwei Leichtverletzte und ein Sachschaden von über 65.000 Euro sind die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls, der sich in der Nacht zu Freitag in Oldenburg ereignet hat.

Zu schnell gefahren

Vermutlich weil er zu schnell fuhr, verpasste der 25-jährige Fahrer eines Audi A4 um 3.35 Uhr das Ende einer Straße sowie eine Abzweigung. Er fuhr mit dem Auto geradeaus weiter, überfuhr einen Bordstein und durchbrach dort Zaun und Hecke eines Grundstücks.

Leichte Verletzungen

Das Fahrzeug kippte auf die Seite. Er beschädigte ein Carport und kam zwischen der Hauswand und einem unter dem Carport geparkten VW Golf zum Stehen. Der 25-jährige Fahrer sowie sein gleichaltriger Beifahrer wurden im Auto eingeklemmt, konnten sich aber aus eigener Kraft aus dem Fahrzeug befreien. Beide wurden leicht verletzt.

Kein Führerschein mehr

Bei den Ermittlungen stellten die Beamten fest, dass der Audi-Fahrer 1,47 Promille im Blut hatte. Außerdem hatte er keinen Führerschein. Der war ihm schon bei einer früheren Alkoholkontrolle abgenommen worden. Der Unfalldienst ermittelt nun wegen Fahren ohne Führerschein und Gefährdung des Straßenverkehrs.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7535 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram