In der Vergangenheit haben viele Menschen gegen Tierversuche bei LPT demonstriert.

In der Vergangenheit haben viele Menschen gegen Tierversuche bei LPT demonstriert.

Foto: Bodo Marks/dpa

Der Norden

Behörde schließt auch Hamburger LPT-Tierversuchslabor

Von nord24
14. Februar 2020 // 16:57

Einen Monat nach Schließung des umstrittenen LPT-Tierversuchslabors im niedersächsischen Mienenbüttel muss auch das Labor der Firma am Hamburger Hauptsitz in Neugraben dichtmachen. Die Gesundheitsbehörde entzog der Firma am Freitag "mit sofortiger Wirkung" die Erlaubnis, dort Tiere zu halten. 

Staatsanwaltschaft Stade ermittelt

Tierschützer hatten im Oktober aufgedeckt, dass in dem Labor in Mienenbüttel Hunde und Affen bei Versuchen misshandelt wurden. Ein Aktivist hatte sich als Mitarbeiter eingeschlichen und Aufnahmen von schreienden Affen und blutverschmierten Hunden gemacht. Die Staatsanwaltschaft Stade ermittelt wegen Verstößen gegen den Tierschutz und ließ das Labor Ende November durchsuchen. (dpa)

In der Vergangenheit haben viele Menschen gegen Tierversuche bei LPT demonstriert.

In der Vergangenheit haben viele Menschen gegen Tierversuche bei LPT demonstriert.

Foto: Bodo Marks/dpa

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1673 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger