Ein 85-jähriger Rentner aus Stuhr wurde Opfer eines Betruges. Die Täter erbeuteten bei dem Mann fünf Kilo Gold.

Ein 85-jähriger Rentner aus Stuhr wurde Opfer eines Betruges. Die Täter erbeuteten bei dem Mann fünf Kilo Gold.

Foto: Gina Sanders

Der Norden

Betrüger erbeuten fünf Kilo Gold in Stuhr

Von Helen Hoffmann
16. November 2020 // 16:35

Falsche Polizisten haben in Stuhr im Landkreis Diepholz fünf Kilo Gold im Wert von mehr als 200.000 Euro erbeutet.

Der Trickbetrug

Wie die Polizei am Montag mitteilte, rief ein Betrüger Anfang November bei einem 85-jährigen Rentner an. Der Unbekannte gab sich als Polizist aus und bat um Hilfe, um einen Bankmitarbeiter des Diebstahls zu überführen.

Fünf Kilo Gold

Demnach sollte der Rentner der Polizei helfen und fünf Kilo Gold bei seiner Bank bestellen. Später forderte der Anrufer den Mann auf, das Gold abzuholen und vor dem Haus in einer Tasche abzulegen.

Tasche gestohlen

Der Betrüger versicherte dem Rentner, die Polizei hätte alles im Griff. Um sich nicht zu gefährden, sollte das Ehepaar nicht aus dem Fenster sehen. Als der Rentner später nach seiner Tasche sah, war diese weg.

Direkt auflegen

Der Mann bemerkte, dass er Opfer eines Betrugs geworden war. Die Polizei rät, bei solchen Anrufen direkt aufzulegen. Echte Polizisten holten nie Wertsachen oder Geld an der Haustür ab.

Immer informiert via Messenger
Schickt ihr euer Kind zur Schule?
243 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger