Die Venus.

Die Venus.

Foto: dpa

Der Norden

Bremer Raumfahrtunternehmen will Venus-Mission

Von nord24
14. Oktober 2020 // 12:00

Der Bremer Raumfahrtkonzern OHB wirbt für Missionen zur Venus. Dazu hat das Unternehmen mit Wissenschaftlern eine Machbarkeitsstudie erarbeitet.

Über Jahrzehnte vernachlässigt

Diese enthält auch Entwürfe für Forschungsdrohnen, die ausgestattet mit sensiblen Messinstrumenten und Kameras die dichte Wolkendecke der Venus durchfliegen sollen. „Ich halte die Venus jetzt für spannend. Sie wurde über Jahre und Jahrzehnte vernachlässigt und galt wie auch lange der Mond in der Öffentlichkeit für uninteressant“, sagte der Chef des Satellitenbauers, Marco Fuchs.

Hinweis auf Leben

Erst kürzlich hatten Forscher das Gas Monophosphan in der Atmosphäre der Venus festgestellt, was als ein möglicher Hinweis auf Leben gedeutet wurde. Am Donnerstag erhält die Venus „Besuch“ von der Merkur-Sonde „BepiColombo“, die aber in knapp 11.000 Kilometern Distanz nur vorbeifliegt.

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
129 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger