Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will eine ergänzende Maskenpflicht einführen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will eine ergänzende Maskenpflicht einführen.

Foto: Michael Kappeler/dpa

Der Norden

Bund will Maskenpflicht ab 35 Infizierten

Von nord24
14. Oktober 2020 // 12:01

Der Bund will eine ergänzende Maskenpflicht und eine Sperrstunde in der Gastronomie schon dann einführen, wenn der Inzidenzwert die Zahl von 35 überschreitet.

Entwurf für Treffen

Diese Maskenpflicht soll dort eingeführt werden, wo Menschen dichter oder länger zusammenkommen, heißt es in einem Entwurf für die Beschlussvorlage der Beratungen von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) mit den Regierungschefs der Länder am Mittwochnachmittag.

Private Feiern beschränken

Zudem wird dafür plädiert, die Zahl der Teilnehmer bei privaten Feiern sowie bei öffentlichen Veranstaltungen spätestens dann zu beschränken, wenn es 35 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einer Region innerhalb einer Woche gibt. Wann die Sperrstunde beginnen soll und wie viele Teilnehmer bei Feiern im Familien- und Freundeskreis zugelassen sein sollen, wird offen gelassen.

Immer informiert via Messenger
Schickt ihr euer Kind zur Schule?
307 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger