Johann Wimberg (CDU), Landrat im Landkreis Cloppenburg, spricht über den Corona-Ausbruch in einem großen Schlachthof in Niedersachsen.

Johann Wimberg (CDU), Landrat im Landkreis Cloppenburg, spricht über den Corona-Ausbruch in einem großen Schlachthof in Niedersachsen.

Foto: Dittrich/dpa

Der Norden

Cloppenburg: 63 Corona-Fälle bei Schlachthof-Mitarbeitern

Von Elmar Stephan
7. Oktober 2020 // 13:33

Erneut hat es in einem großen Schlachthof in Niedersachsen eine größere Zahl von Corona-Infektionen gegeben.

63 bekannte Fälle

In dem Betrieb in Emstek (Landkreis Cloppenburg) seien bei Tests unter Mitarbeitern in den vergangenen Tagen insgesamt 63 Fälle bekannt geworden, teilte Landrat Johann Wimberg (CDU) am Mittwoch mit.

Betrieb wird eingeschränkt

Der Schwerpunkt der Infektionen sei im Bereich der Grobzerlegung festgestellt worden. Mitarbeiter im Bereich der Schlachtung seien hingegen kaum betroffen. Der Betrieb in dem zum Vion-Konzern gehörende Schlachthof solle zunächst eingeschränkt, aber nicht komplett heruntergefahren werden.

Einschränkungen möglich

Ob das öffentliche und private Leben wegen der Neuinfektionen flächendeckend im Landkreis eingeschränkt werden muss, stehe noch nicht fest, sagte Wimberg. „Ad hoc sehen wir das nicht.“

Kritische Grenze wird überschritten

Das Infektionsgeschehen sei bislang auf den Bereich des Schlachthofes eingrenzbar. Er rechne aber damit, dass die Zahl von Neuinfektionen wieder die kritische Marke von 50 Fällen auf 100.000 Einwohnern innerhalb von sieben Tagen überschreiten werde.

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
178 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger