Falschangaben im Restaurant werden künftig härter geahndet.

Falschangaben im Restaurant werden künftig härter geahndet.

Foto: picture alliance/dpa

Der Norden

Corona: 50 Euro Strafe für Falschangaben im Restaurant

Von nord24
29. September 2020 // 15:55

Wer in einem Restaurant oder anderen Gastwirtschaften falsche Personenangaben macht, muss künftig mit einem Mindestbußgeld von 50 Euro rechnen.

Beschluss von Bund und Ländern

Das beschlossen die Ministerpräsidenten der Länder nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag bei ihrer Videoschalte mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU).

Immer informiert via Messenger
Wie feiert ihr in diesem Jahr Halloween?
163 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger