Lübecker Bucht: Strand-App soll Touristen auf Abstand halten.

Lübecker Bucht: Strand-App soll Touristen auf Abstand halten.

Foto: pa/obs Tourismus-Agentur Lübecker Bucht

Der Norden

Corona-Regeln: Lübeck plant Strand-App

Von nord24
12. Juni 2020 // 07:35

Plätze am Strand online reservieren wie sonst nur im Kino? Das soll bald für die Lübecker Bucht gehen.

Abstandsregeln braucht kreative Lösungen

Um Abstandsregeln an der Küste einzuhalten, lassen sich Orte an Nord- und Ostsee einiges einfallen: von Bodenaufklebern mit Abstandsregeln, Einbahnstraßensystemen am Strand bis hin zu Strand-Apps.

Strand-App in Lübeck

An der Lübecker Bucht wird so etwas wie eine Strand-App entwickelt. Die Internetplattform soll in Zukunft so funktionieren, wie die Onlinebuchung eines Theaterplatzes.

Breite Strände lösen das Problem

Die Strände an der Lübecker Bucht sind eher schmal. Das Einhalten von Abstandsregeln eher schwierig. Auch weil der Strand bei Tagesgästen beliebt ist. Andernorts lösen breite Strände das Problem – und eine besondere Einschränkung.

Tagesgäste nicht erwünscht

Auch, wenn Urlauber wieder gern gesehen werden, sind Tagesgäste aus anderen Bundesländern an Stränden in Mecklenburg-Vorpommern, anders als in Schleswig-Holstein, nicht erwünscht. Genau so halten es die ostfriesischen Inseln wie Norderney und Borkum. (dpa)

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

1066 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger