Wer aus einem Risikogebiet zurückkehrt, muss sich ab Samstag auf das Corona-Virus testen lassen.

Wer aus einem Risikogebiet zurückkehrt, muss sich ab Samstag auf das Corona-Virus testen lassen.

Foto: picture alliance/dpa

Der Norden

Corona-Testpflicht für Reiserückkehrer aus Risikogebieten

Von nord24
6. August 2020 // 14:00

Vorher freiwillig, jetzt Pflicht: Wer aus einem Risikogebiet aus dem Urlaub zurück kommt, muss sich ab Samstag auf das Corona-Virus testen lassen.

Vorsichtsmaßnahme

Man wolle aufgrund der hohen Fallzahlen in einigen Urlaubsregionen auf Nummer sicher gehen, sagte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn auf einer Pressekonferenz.

Schon jetzt gilt

Wer aus Risikogebieten kommt, muss für 2 Wochen in häusliche Quarantäne und sich beim Gesundheitsamt melden. Man kann auch ein negatives Testergebnis vorlegen, das nicht älter ist als 48 Stunden. Bereits seit vergangenem Samstag können sich alle Einreisenden aus dem Ausland freiwillig und kostenlos auf das Coronavirus testen lassen.

Risikogebiete in Europa

Aus der EU sind derzeit Luxemburg und die die drei spanischen Regionen Aragón, Katalonien und Navarra auf der Liste. Welche weitere Länder als Risikogebiete gelten, steht auf einer Liste des Robert-Koch-Instituts (RKI).

Dann wird ein Urlaubsziel zum Risikogebiet

Eine Region wird dann zum Risikogebiet, wenn es in den vergangenen 7 Tagen mehr als 50 Neuinfizierte pro 100 000 Einwohner gegeben hat.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1211 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger