Will mit Keksen sein Glück machen: Gründer Michael Rohrdrommel hat 2018 ein Start-up gegründet, mit dem er vergane Glückskekse mit besonderen Botschaften herstellt.

Will mit Keksen sein Glück machen: Gründer Michael Rohrdrommel hat 2018 ein Start-up gegründet, mit dem er vergane Glückskekse mit besonderen Botschaften herstellt.

Foto: Dittrich/dpa

Der Norden

Dieses Start-up stellt Glückskekse her, die schmecken

Von Thomas Strünkelnberg
21. September 2020 // 12:00

Trotz der Corona-Krise hält ein Start-up aus Hameln (Niedersachsen) an seinen Plänen fest: Im laufenden Jahr soll eine Million Glückskekse erreicht werden. Gründer Michael Rohrdrommel glaubt fest an sein Produkt.

Vegane Schoko-Kekse

Das besondere an den Keksen: Im Gegensatz zu herkömmlichen Keksen schmecken diese nach Schokolade, sind vegan und lactosefrei und haben Botschaften, die berühren, teilweise sind sie sogar von Kindern für Kinder geschrieben.

Welche Steine dem Start-up in den Weg gelegt wurden, wo produziert wird und wie die Aussichten auf Erfolg sind, lest ihr jetzt auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Wie feiert ihr in diesem Jahr Halloween?
237 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger