Stornieren oder nicht? Durch Corona ist Urlaub in diesem Herbst mit Risiken behaftet.

Stornieren oder nicht? Durch Corona ist Urlaub in diesem Herbst mit Risiken behaftet.

Foto: picture alliance/dpa

Der Norden

Ein Urlaubs-Leitfaden für die Herbstferien

Von NORD|ERLESEN
3. Oktober 2020 // 17:15

Die Herbstferien stehen vor der Tür, aber die Stimmung ist getrübt: Das Coronavirus breitet sich weiter aus. Was tun, wenn der Urlaubsort zum Risikogebiet wird? Eine Entscheidungshilfe in Szenarien.

Immer mehr Risikogebiete

Die ersten Wochen Schulalltag im Schatten von Corona nach dem Sommer sind überstanden, bald gibt es wieder Ferien. Doch mittlerweile sind Dutzende Regionen in vielen EU-Ländern zu Corona-Risikogebieten erklärt worden - zuletzt kamen zum Beispiel ganz Belgien und Island sowie weitere Regionen in Frankreich hinzu.

Die Pandemie hält die Welt in Atem

Eine aktuelle Liste der Corona-Risikogebiete führt das Robert Koch-Institut (RKI) auf seiner Website. Zugleich gelten für diese Länder und Regionen auch Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes (AA). Zwar ist die pauschale, weltweite Reisewarnung des AA zum 1. Oktober aufgehoben worden. Doch unterm Strich bleiben weiterhin wenige Länder übrig, bei denen vor Reisen weder gewarnt noch davon abgeraten wird.

Fahren oder nicht?

Viele Herbstferienreisen dürften bald zwar zu Zielen innerhalb Deutschlands führen - doch zahllose Menschen haben schon eine Auslandsreise gebucht. Insbesondere sie stehen nun vor der Frage: Fahren oder nicht? Die Entscheidung muss persönlich abgewogen werden.

Welche Möglichkeiten haben Reisende nun? Antworten in drei Szenarien auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch den Corona-Impfstoff geben lassen?
994 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger