Wegen möglicher Glassplitter hat der Lebensmittelhersteller Clama GmbH & Co. KG Bio-Produkte zurückgerufen.

Wegen möglicher Glassplitter hat der Lebensmittelhersteller Clama GmbH & Co. KG Bio-Produkte zurückgerufen.

Foto: Lebensmittelwarnung.de

Der Norden

Gefahr von Glassplittern: Hersteller ruft Bio-Produkte bei Aldi zurück

Von nord24
11. Februar 2020 // 16:54

Wegen möglicher Glassplitter hat der Lebensmittelhersteller Clama GmbH & Co. KG weitere Produkte der Marke GutBio vom Markt genommen.

Linsen und Bohnen

Betroffen seien GutBio Weiße Bio Bohnen mit Quinoa und Gemüse sowie GutBio Bio Linsen mit Quinoa und Gemüse mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.12.2023. Das teilte der Hersteller aus Mülheim/Ruhr am Dienstag mit. "Bei den Produkten kann nicht ausgeschlossen werden, dass vereinzelt Glassplitter enthalten sein könnten", hieß es in der Mitteilung.

Rückgabe bei Aldi möglich

Vergangene Woche hatte der Hersteller bereits Bio-Kichererbsen im Glas derselben Marke und mit demselben Haltbarkeitsdatum zurückgerufen. Alle Lebensmittel wurden über den Lebensmitteldiscounter Aldi Nord vertrieben. Sie könnten in jeder Aldi-Nord-Filiale zurückgegeben werden, teilte der Hersteller mit. (dpa)

Wegen möglicher Glassplitter hat der Lebensmittelhersteller Clama GmbH & Co. KG Bio-Produkte zurückgerufen.

Wegen möglicher Glassplitter hat der Lebensmittelhersteller Clama GmbH & Co. KG Bio-Produkte zurückgerufen.

Foto: Lebensmittelwarnung.de

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Der BFV hält an der Strafe für den OSC Bremerhaven wegen Nicht-Antretens fest. Richtig so?
277 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger