Keine Sperrstunde mehr in Berlin - das hat das Verwaltungsgericht in Berlin beschlossen.

Keine Sperrstunde mehr in Berlin - das hat das Verwaltungsgericht in Berlin beschlossen.

Foto: lev dolgachov

Der Norden

Gericht kippt Berliner Sperrstunde

Von nord24
16. Oktober 2020 // 11:26

Das Berliner Verwaltungsgericht hat die wegen der Corona-Pandemie vom Senat beschlossene Sperrstunde in der Hauptstadt gekippt. Das sagte ein Gerichtssprecher am Freitag der Deutschen Presse-Agentur.

Hohe Zahlen in Berlin

In Berlin haben sich seit Beginn der Pandemie 20.087 Personen mit dem Virus infiziert. Im Krankenhaus liegen derzeit 239 Personen, 59 werden intensivmedizinisch versorgt (Stand: 15. Oktober, 16.30 Uhr). Innerhalb 24 Stunden, also von Mittwoch auf Donnerstag, snid 551 Neuinfektionen bekannt geworden.

Sperrstunde für Bars

Die Sperrstunde hatte von 23 bis 6 Uhr morgens gegolten. Bars mussten in dieser Zeit schließen.

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
85 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger