Rechtsextreme Tendenzen in der Polizei seien keine Einzelfälle, sagen Experten.

Rechtsextreme Tendenzen in der Polizei seien keine Einzelfälle, sagen Experten.

Foto: Strauch/dpa

Der Norden

Gibt es rechtsextreme Polizisten auch in Niedersachsen?

Von nord24
17. September 2020 // 18:01

Nach dem Auffliegen einer weiteren rechtsextremen Chatgruppe bei der Polizei in Nordrhein-Westfalen verlangen die Grünen Aufklärung über solche Netzwerke auch für Niedersachsen. Innenminister Boris Pistorius (SPD) müsse schnell Konsequenzen ziehen, sagte die innenpolitische Sprecherin der Grünen-Landtagsfraktion, Susanne Menge, am Donnerstag in Hannover.

30 Beamte suspendiert

Zuvor war bekanntgeworden, dass mittlerweile 30 Beamte der Polizei in Mülheim an der Ruhr über einen Messengerdienst rechtsextreme Texte und Bilder ausgetauscht hatten. Die deutsche Polizei müsse „bis in die letzte Dienststelle“ alles tun, um Vertrauen zu erhalten oder zurückzugewinnen, sagte BKA-Präsident Holger Münch.

Keine Einzelfälle

Armin Schuster, CDU-Obmann im Bundestagsinnenausschuss, hält rechtsextreme Tendenzen bei der Polizei nicht für Ausnahmen. „Von Einzelfällen spreche ich seit Jahren schon nicht mehr.“ Er wissen, dass die Nachrichtendienste schon lange mit solchen Fällen befasst seien.

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
862 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger