So sieht der Drive-In-Weihnachtsmarkt vom Anders Hotel in Walsrode aus.

So sieht der Drive-In-Weihnachtsmarkt vom Anders Hotel in Walsrode aus.

Foto: Schulze/dpa

Der Norden

Glühwein im Vorbeifahren: Drive-In-Weihnachtsmärkte boomen

Von Britta Körber
6. Dezember 2020 // 13:30

Weil klassische Weihnachtsmärkte nicht erlaubt sind, bieten Händler in Niedersachsen mancherorts Glühwein im Vorbeifahrenan.

Glühwein, Bratwurst und Crêpes zum Mitnehmen

Die Schausteller in Niedersachsen haben wegen der Corona-Pandemie kaum Einnahmen - zum Jahresende werden nun einige mit Drive-In-Weihnachtsmärkten kreativ. In dem Winterquartier einer Schausteller-Familie in Asendorf im Landkreis Diepholz gibt es Glühwein, Bratwurst, Schokofrüchte und Crêpes zum Mitnehmen. Landkreis und Gemeinde genehmigten das Konzept.

Weihnachtsflair trotz Corona

Auch in Braunschweig gibt es so eine Verkaufsstation mit Weihnachtsflair, in Walsrode werben zwei Gastronomen aktiv mit einer Idee, die sie aus Bayern übernahmen. Reibekuchen, Pilzpfanne, Grünkohl und Erbsensuppe - alle Gerichte werden in Walsrode verpackt den Autofahrern übergeben.

Drive-In-Weihnachtsmärkte nicht überall erlaubt

Doch nicht jede Kommune genehmigt die Initiativen der Händler. So muss ein Schausteller im Kreis Nienburg seinen To-go-Weihnachtsmarkt und seine Stände schließen. Das „Winterwonderland“ in Steyerberg ist dem Kreis ein Dorn im Auge, weil es wie ein Weihnachtsmarkt aufgezogen ist. (fk)

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
699 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger