Blick auf eine Straßenmeile in der Dunkelheit

In Hamburger Bars gab es am Wochenende Großkontrollen.

Foto: Christian Charisius/dpa

Der Norden

Großkontrolle in Hamburger Bars: Corona-Auflagen nicht eingehalten

Von nord24
21. September 2020 // 13:11

Bei einer Großkontrolle auf dem Hamburger Kiez sind laut Medien-Berichten zahlreiche Verstöße gegen die Corona-Auflagen festgestellt worden. Von den knapp 30 überprüften Bars und Kneipen habe sich die Hälfte an alle Corona-Auflagen gehalten, die andere Hälfte nicht - beispielsweise seien einige Clubs völlig überfüllt gewesen, sagte der Leiter des Bezirksamts Hamburg-Mitte, Falko Droßmann, dem Radiosender NDR 90,3. Eine Bar sei geschlossen worden.

Hamburg: 15.000 Menschen auf dem Kiez unterwegs

Nach Polizeiangaben waren in der Spitze in der Nacht zum Sonntag bis zu 15.000 Menschen auf dem Kiez unterwegs. Deshalb sei der Zugang zur Großen Freiheit in der Nacht kurz vor 3 Uhr für fast eine Stunde beschränkt worden.

Corona-Ausbruch in der Katze

Nach dem Corona-Ausbruch in der Hamburger Bar „Katze“ erwarten die Behörden für den Wochenbeginn neue Zahlen von den Gesundheitsämtern. Am Mittwoch war bekannt geworden, dass ein Barmitarbeiter der „Katze“ positiv auf Corona getestet worden war. Bis Freitag wurden insgesamt acht Fälle registriert, vier davon waren „Katze“-Mitarbeiter. Rund 600 Gäste kommen als Kontaktpersonen in Frage.

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
1018 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger