Mit eingebunden werden soll voraussichtlich auch die JVA Sehnde.

Mit eingebunden werden soll voraussichtlich auch die JVA Sehnde.

Foto: Bockwoldt/dpa

Der Norden

Häftlinge stellen Schutzmasken her

Von nord24
27. März 2020 // 14:41

Angesichts knapper Atemschutzmasken sollen Häftlinge in Niedersachsen aushelfen und Masken herstellen. Die Nähereien der Justizvollzugsanstalten in Vechta und Uelzen hätten ihre Produktion umgestellt und Nähmaschinen umgerüstet.

Bis zu 8500 Masken

Schon im Laufe der kommenden Tage sollten etwa 8500 Masken genäht werden, teilte das niedersächsische Justizministerium am Freitag mit. „Auch Gefangene wollen etwas tun, um in dieser Krise ihren Beitrag zu leisten. Das Nähen von Schutzmasken ist eine gute Gelegenheit“, sagte Justizministerin Barbara Havliza (CDU).

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Wie schlägt sich Werder Bremen im ersten Relegationsspiel gegen den 1. FC Heidenheim?

363 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger