In der Nacht hatte es so wie hier im Oberharz geschneit.

In der Nacht hatte es so wie hier im Oberharz geschneit.

Foto: Swen Pförtner/dpa

Der Norden

Hallo Winter: Früh rieselt der Schnee

Von Lili Maffiotte
8. November 2016 // 11:30

Ein ungewöhnlich früher Wintereinbruch hat heute für Verkehrsbehinderungen in Niedersachsen gesorgt. Schneefall verwandelte die höheren Regionen des Harzes in eine weiße Winterlandschaft. Die Räumdienste mussten viele Straßen freiräumen. Es habe auch einige Glätte-Unfälle gegeben, teilte die Polizei mit.

Staus wegen Glätte

Auch in Hannover und nördlicheren Teilen Niedersachsens fielen in der Nacht zum Dienstag die ersten Schneeflocken. Nach Angaben der Polizei kam es auf der Autobahn 2 zwischen Hannover und Dortmund zu Staus wegen Glätte.

Noch mehr Schnee, Frost und Glätte

Lastwagen kamen wegen der Glätte an Steigungen nicht voran, betroffen davon war der Autobahnabschnitt zwischen Wunstorf-Kolenfeld und der Raststätte Auetal an der A2. Der Deutsche Wetterdienst rechnet für weite Teile Niedersachsens und Bremens mit weiterem Schnee, Frost und Glätte.

Rund 150 000 Tonnen Salz

Die Autobahn- und Straßenmeistereien sind darauf nach eigenen Angaben gut vorbereitet. Die Vorratslager für Streusalz seien jedenfalls gut gefüllt, sagte die Sprecherin der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Heike Haltermann, in Hannover. In mehr als 110 Depots warten rund 150 000 Tonnen Salz auf ihren Einsatz. Landesweit sorgen rund 1400 Mitarbeiter mit insgesamt 600 Fahrzeugen im Winter dafür, dass Niedersachsens Straßen frei von Schnee und Eis sind.

Immer informiert via Messenger
Wie feiert ihr in diesem Jahr Halloween?
316 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger