Die russische Viermastbark „Kruzenshtern“ zählt auch in diesem Jahr wieder zu den schwimmenden Gästen beim Hamburger Hafengeburtstag.

Die russische Viermastbark „Kruzenshtern“ zählt auch in diesem Jahr wieder zu den schwimmenden Gästen beim Hamburger Hafengeburtstag.

Foto: Fuhrmann/Hamburg Messe und Congress

Der Norden
Schiffe & Häfen

Hamburg feiert Hafengeburtstag mit 300 Schiffen

Von nord24
1. April 2017 // 21:30

Mehr als 300 Schiffe, spektakuläre Vorführungen, Livemusik und französisches Savoir-vivre: Der 828. Hafengeburtstag Hamburg präsentiert Anfang Mai vor der Kulisse des Hamburger Hafens ein abwechslungsreiches maritimes Programm. Ein Stargast ist die neue Hochseeyacht „Malizia“ von Pierre Casiraghi und Boris Herrmann.

Größtes Hafenfest der Welt

Gefeiert wird das größte Hafenfest der Welt rund um die Landungsbrücken, in der Speicherstadt, in der HafenCity, am Fischmarkt und am Museumshafen Oevelgönne. Bis zur Auslaufparade am Sonntag, 7. Mai, um 17.30 Uhr erwarten die Besucher an drei Tagen rund 200 Programmpunkte an Land und auf dem Wasser: vom weltweit einzigartigen Schlepperballett über Seenot-Rettungsübungen mit Hubschraubern bis hin zu Showfahrten historischer Dampf- und Segelschiffe sowie sportlichen Wettkämpfen. Zu den Höhepunkten auf dem Wasser gehören die Vorführungen der Rennyacht „Malizia“ des Weltumseglers und Weltrekordinhabers Boris Herrmann.

Kulinarische und kulturelle Highlights

Die Kreuzfahrt-Reederei Aida nimmt mit vier Luxuslinern am Hafengeburtstag teil. Mit der „Kruzenshtern“, der „Royal Helena“, der „Mir“ und der „Sedov“ kommen zudem vier Großsegler. Sie laden ebenso wie viele andere Schiffe zu einem Besuch an Bord ein. An der Kehrwiederspitze präsentiert sich das zwischen Loiretal und Bretagne gelegene französische Nantes. Der „Markt der Erzeuger“ hält kulinarische Highlights bereit, während Kulturinteressierte bei Ausstellungen französischer Künstler und Designer auf ihre Kosten kommen.  Auf der Bunten Hafenmeile erwarten die Besucher rund 350 Schausteller. Zahlreiche Bühnen verwandeln das Elbufer in eine Festivalfläche.

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
1929 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger